SumUp hat nun sein eigenes Kassensystem vorgestellt

SumUp ist ein Zahlungsdienstleister für das Akzeptieren von Kartenzahlungen im Handel.
Hierbei setzt SumUp auf eine prozentuale Beteiligung des Umsatzes bei einem Mindestumsatz von 1.-EUR je Zahlung. Neben dem einfachen Terminal für die Bezahlung, welches immer noch ein Smartphone oder Tablet mit Internetanbindung benötigt, gibt es nun auch ein komplettes Kassensystem, welches sich vor allem an stationäre Händler richtet.

sumup_kassensystem2016

Bildquelle: SumUp.de

 

Während der reine  Kartenleser in Verbindung mit einem Smartphone eher für den mobilen Betrieb gedacht ist und außer dem Kaufpreis und den Gebühren von 0,95% (V-Pay & Maestro) bzw. 2,75% (Visa, MasterCard und American Express) keine weiteren Kosten verursacht, gibt es das Kassensystem nur in Verbindung mit monatlichen Paketen.

sumupkasssenpreis

Diese Pakete gibt es bereits ab 39.-EUR (Netto), bei jährlicher Vorauszahlung.
Bzw. 45.-€ Netto, bei monatlicher Lastschrift.

Auch das Kassensystem benötigt einen Online-Zugang, da hier sehr viel über die Cloud abgewickelt wird.

Es enthält unter anderem:

  • iPad Air
  • Ständer für iPad Air
  • Bondrucker
  • Kassenschublade
  • Kartenterminal
  • TP-Link W-LAN Router

Und kostet rund 999.-EUR (Netto)

Das Kassensystem erfüllt hierbei die nötigen Richtlinien, welche Kassensysteme in Deutschland (und Österreich) einhalten müssen.

Optional gibt es auch einen Handscanner, welcher über Bluetooth angebunden ist.

Der Vorteil liegt vor allem in der Cloud-Basierten Bearbeitung der Produkte. Hier kann man ganz App-Spezifisch schnell neue Produkte hinzufügen, entfernen und abändern.

Bei den größeren Paketen gibt es zudem bis zu unbegrenzt viele Cloud-Nutzer, Inventurfunktionen, DATEV-Exporte, Kundenverwaltungen für Gutscheine, QR-Codes, Rabattkarten etc. und vieles mehr.

Auch wenn das Kassensystem eher für den Stationieren Betrieb gedacht ist, so kann es dennoch mobil eingesetzt werden.

Zudem sind alle SumUp Kassensysteme immer komplett vorkonfiguriert und daher sofort Einsatzfähig.

 

Leider haben wir derzeit noch keine Erfahrungen mit dem praktischen Einsatz dieses Kassensystems. Die reinen Hand-Terminals sind in der Regel etwas langsamer als regulärer Kassensysteme im Handel. Dies hängt insbesondere auch davon ab wie gut die Internetverbindung des verbundenen Smartphones/Tablets ist.

Hinzu kommt das SumUp derzeit noch keine kontaktlosen Zahlungen (NFC) unterstützt.

 

Weitere Informationen unter 

https://sumup.de/ipad-kassensystem/pricing-detail

http://supportde.sumup.com/customer/en/portal/articles/2290776-allgemeines

 

Diskutiere jetzt mit in unserem Forum:
https://forum.paymentfuture.de/discussion/12/sumup-jetzt-auch-mit-komplettem-kassensystem-am-markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.